von Marc C. Schmidt

Was ist ein gepflegtes Barbecue ohne Spareribs? Auf der Suche nach dem optimalen Rezept habe ich einfach zwei kombiniert: So entstand eine Variante, die sich wunderbar vorbereiten lässt, auf dem heißen Grill in wenigen Minuten grillen lässt und bei der das Fleisch wortwörtlich vom Knochen fällt.

Zubereitungszeit

15 + 60 + 10 Minuten
Portion für 4 Personen



Zutaten

  • 2 kg Schweinerippchen
  • 2 Zwiebeln
  • 1/4 Sellerie
  • 4 Karotten
  • 2 Lorbeerblätter
  • Öl, Gemüsebrühe, Sojasauce, Tabasco, Honig, Senf

Zubereitung

Karotten in Scheiben schneiden, Sellerie und Zwiebeln grob würfeln. Alles in einem großen Topf mit etwas Öl anrösten. Dann in Portionen geteilte Rippchen und Lorbeerblatt dazugeben. Alles mit Gemüsebrühe komplett auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf kleiner Flamme etwa 60 Minuten köcheln lassen. Anschließend abgießen – Flüssigkeit eignet sich prima als Suppenbasis – und Rippchen abkühlen lassen.

Für die Marinade 6 EL Öl, 4 EL Sojasauce, 4 EL Tabasco, 2 EL Honig und 2 EL Senf vermischen. Die abgekühlten Rippchen damit einpinseln und mindestens 120 Minuten marinieren.

Rippchen auf einem Holzkohlengrill oder unter dem Backofengrill Farbe annehmen lassen, dabei wenden und anschließend heiß servieren.

Foto © exclusive-design | fotolia.com